Für Lina sind ganz andere Sachen wichtig als für andere Menschen.

Ihr ist es egal ob sie Geburtstag hat oder Weihnachten ist. Wichtig ist, das die Menschen die sie liebt bei ihr sind. Das morgens ihr Brot schon fertig ist wenn ich sie in ihrem Rollstuhl an den Tisch schiebe. Das man immer ein Liedchen auf den Lippen hat. Ich denke mir ständig irgendwelche Texte und Lieder aus um ihr etwas nahe zu bringen oder einer  Sache mehr Spaß abzugewinnen. Lina braucht einen regelmäßigen Tagesablauf. Es zeigt ihr das alles in Ordnung ist. Im Jahr 2003 kam Emma, eine Mischlingshündin, in unsere Familie.  Es mag Zufall sein oder nicht, aber danach war Lina noch aufgeweckter und interessierter an allem. 2015 mußten  wir uns nach 13 Jahren von unserer über alles geliebten Emma verabschieden.

Die Lücke die sie in unser aller Leben hinterlassen hat ist mit Nichts auszufüllen.

Lina kann nicht laufen ,dafür kann sie seit ca. ihrem 2. Lebensjahr einigermaßen sicher sitzen , zumindest auf dem Boden. Auch sprechen kann Lina nicht, hat aber gelernt sich durch Gesten und Laute irgendwie verständlich zu machen ...

und wir verstehen das zum Glück fast immer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich gibt es auch bei Lina Schattenseiten die uns traurig machen. Zum Beispiel wenn die epileptischen Anfälle wieder mal zunehmen oder sie aus irgendeinem Grund aggressiv wird. 

Das sind aber nicht die Ereignisse die zählen ... zählen tut alles andere, wie ihr Lachen, ihr bedingungsloses Vertrauen in uns, ihr Witz und ihre Einzigartigkeit. Dieses Andere ist das was uns immer wieder stärkt und antreibt.

Zum Beispiel uns immer wieder die Kraft gibt Nachts aufzustehen, aus welchen Gründen auch immer.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now